Wintereinbruch 2021 im Ruhrgebiet

 

Minustemperaturen bis zu vierzehn Grad, Eisregen, starker Schneefall – der Winter trifft das Ruhrgebiet mit voller Wucht.

Bei dieser Witterung werden unweigerlich Erinnerungen an Lappland wach, als wir 2018 mit dem Yeti und der Stellar im Winter zu Besuch beim Wohnwagenhersteller *Polar* in Dorotea waren.
Und in der Tat, die hiesigen Bedingungen sind durchaus mit denen in Lappland vergleichbar, denn auch hier sind die Straßen mit festgefahrenem Schnee bedeckt und die strenge Kälte setzt den Autos mächtig zu.

Allrad und gute Reifen

Einmal mehr freue ich mich über die griffigen Winterreifen von Nokian Tyres und den wirklich hilfreichen Allradantrieb des Skoda Yetis. Beides zusammen gewährleistet zu jeder Zeit ein sicheres Vorankommen, selbst unter kritischen Bedingungen.

Nokian Tyres Winterreifen auf dem Skoda Yeti
Ich verlasse mich auf die guten Nokian Tyres Reifen und den Allradantrieb des Yetis

Hartes Stück Arbeit für den Yeti als Zugfahrzeug

In Lappland kam der Wohnwagen für den Yeti erschwerend hinzu und dennoch wurde die Fahrt, hoch in den winterlichen Norden und zurück, mit Bravour gemeistert. Naja, an einigen Stellen hatte ich schon Bedenken, ob das noch zu schaffen wäre, aber unter dem Strich verlief die Fahrt recht gesittet.

Ich muss gestehen, dass wir seit dieser Fahrt heiß auf eine Wiederholung sind und bereits den nächsten Wintertrip im Geiste planen. Zur Zeit ist Planung indiskutabel, aber in einem Jahr könnte grenzenloses Reisen vielleicht wieder möglich sein. Die Frage, ob wir die Tour mit dem Wohnwagen durchführen, lassen wir noch offen, aber Kamera, Block und Stift zur Dokumentation haben wir mit Sicherheit dabei.

Der Wintereinbruch im Ruhrgebiet verwandelt die Landschaft zur Märchenlandschaft
Nicht Lappland, aber auch sehr schön: Die Elfringhauser Schweiz im Winter.

Bloggen, um Erfahrungen zu Teilen und um zu ermutigen.

Vielleicht ermutigt unser Bericht über die Wintertour nach Lappland den Einen oder die Andere etwas ähnliches in Angriff zu nehmen. Insbesondere, wenn wir Rückblickend so viel Spaß dabei hatten, dass wir den Trip unbedingt wiederholen wollen.

Dazwischen liegen schließlich noch das Frühjahr, der Sommer und der Herbst. Jahreszeiten, zu denen der aktive Camper schließlich auch gern unterwegs ist ;-)
Vorab lade ich einige Bilder aus dem Ruhrgebiet mit dem Yeti im Schnee hoch, auf dem die verblüffenden Ähnlichkeiten mit den Bedingungen in Lappland ersichtlich werden.

Ich drücke die Daumen für ein spannendes Campingjahr 2021, bleiben Sie gesund und zuversichtlich!

Grüße, André

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here