Rivaner Weisswein von den Steilhängen der Mosel

Beitrag enthält Werbung

Die Entdeckung einer Reise

Während einer Reise entlang der Mosel wurden wir auf den Rivaner Weißwein aufmerksam und begeistern uns seitdem für diesen Wein.

Die unwiderstehliche Weinempfehlung

Wir sitzen in dem Restaurant des Hotels zur Marienburg in Pünderich an der Mosel und lesen die Speisekarte. Eine junge Dame vom Service schaute an unserem Tisch vorbei und fragte nach unserem Getränkewunsch. Ein Weißwein sollte es sein, denn schließlich ist diese Region doch durch den hellen Traubensaft so bekannt geworden. Die Dame zählte uns einige der offenen Weine auf und zu guter letzt pries sie uns, untermalt von einem bezaubernden Lächeln, “einen jungen, aber ausgezeichneten Rivaner Weißwein”, an. Ich willigte ein und war gleich beim ersten Schluck verblüfft: diese Empfehlung mundete mir nicht nur, sondern begeisterte mich förmlich.

Moselblick
Die Mosel am Abend bei Pünderich

Wow, welch leichter und bekömmlicher Wein, der, Dank des geringen Säuregehalts und der feinen Süße, geradezu unwiderstehlich auf meinem Gaumen wirkte. Der Abend war gelungen, denn auch das Essen war ganz hervorragend.

Rivaner Weißweinin der Flasche

Direkt vom Weingut

Ich recherchierte im Web nach diesem Wein und stieß schlußendlich auf das Weingut Simonis in Pünderich an der Mosel, das die erzeugten Weine auch direkt an Endverbraucher verkauft. Meiner Bestellung von 12 Flaschen des Rivaners “feinherb” war ich schneller entledigt, als mir lieb war. Denn auch der eine oder andere Bekannte lies seinen Gaumen von der herrlichen, aber nicht zu aufdringlichen, Süße des Rivaners verzaubern.

Wohnwagen vor Rebstockkulisse
Campen direkt vor der Kulisse von Weinbergen und dann auch noch mit einem Wohni aus England. In Pünderich kommt halt gutes zusammen.

Vielseitiger Wein

Dieser Wein schmeckt zu vielen Gerichten, besonders zu Fisch und herben Menüs, aber auch einfach nur so, zum Beispiel am Abend vor dem Wohni. Der Rivaner ist, einigen Quellen zur Folge, eigentlich ein Müller Thurgau und wurde so benannt, um ihn besser vermarkten zu können. Sei es drum, dieser Rivaner ist ein ausgesprochen bekömmlicher Wein, denn er hat einen sehr geringen Säuregehalt und schont somit den Magen gerade bei empfindlichen Genießern. Insbesondere die feine Süße des feinherben Rivaners, deren Charme sich in Vollendung zeigt, wenn der Wein optimal gekühlt ist, macht diesen Wein so “süffig” und wohlschmeckend. Aber Vorsicht: Süffig bedeutet leider auch, dass die Wirkung des Alkohols erst mit einiger Verzögerung eintritt :-)

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here