Von Esbjerg nach Ribe mit dem Fahrrad

Radtour nach Ribe und Besuch des Wikinger-Freilichtmuseum

Wer gern ausgedehnte Radtouren unternimmt, dem sei die Tour von Esbjerg nach Ribe oder umgekehrt empfohlen. Über den Radweg 1 (Europa 12) verläuft der größte Teil der Tour zwischen den beiden Städten, der einen Mix aus ruhigen Nebenstraßen, Hoppelpisten entlang des Deiches und innerstädtischen Wegen bietet.

Wie immer in Dänemark, liegt der Grad der Anstrengung einer Radtour in der Windrichtung und Windstärke. Wer Pech hat, hat starken Gegenwind, der genau dann dreht, wenn die Rückfahrt angetreten wird.

Die Landschaft auf der Route erinnert an die Frieslands, dazu tragen sicherlich auch der Deich und die Schafe bei.

Trotz Pedelecs am Abend müde

Trotz motorischer Unterstützung unserer Pedelecs, waren wir nach den insgesamt 90km ganz schön geschafft. Denn der stete Wind mahnt dazu mit dem Strom hauszuhalten, soll die Unterstützung nicht noch vor dem Ende der Tour zum Erliegen kommen. Wir hatten an dem mit dem Bosch betriebenen Bike noch zwei Balken von insgesamt sechs und an dem mit dem Brose-Motor unterstütztem Bike noch drei von zehn Balken. Beide Pedelects verfügen über einen 500Wh Akkumulator.

Und noch etwas: Sattelzeit ist Sattelzeit, egal auf welchem Rad. Dem Po ist es schlußendlich egal, worauf der Sattel befestigt ist.

Ribe

Seitengasse in Ribe
Seitengasse in Ribe
Haus in Ribe mit Blumen
Haus in Ribe mit Blumen
Hauptgeschäftsstraße in Ribe
Hauptgeschäftsstraße in Ribe
Der Hafen von Ribe
Der Hafen von Ribe
Stadtansicht in Ribe
Stadtansicht in Ribe
Kochlöffel im Freilichtmuseum Ribe
Kochlöffel im Freilichtmuseum Ribe
Kirche im Freilichtmuseum Ribe
Kirche im Freilichtmuseum Ribe
Dachbepflanzung eines Hauses im Freilichtmuseum Ribe
Dachbepflanzung eines Hauses im Freilichtmuseum Ribe
Handwerk im Freilichtmuseum Ribe
Handwerk im Freilichtmuseum Ribe
Dachsparren mit Symbolen der Wikinger
Dachsparren mit Symbolen der Wikinger
Schweine im Freilichtmuseum Ribe
Schweine im Freilichtmuseum Ribe
Strick im Freilichtmuseum Ribe
Strick im Freilichtmuseum Ribe

Ribe

Wer ohnehin in Ribe ist, sollte sich die älteste Stadt Dänemarks auf jedenfall ansehen. Sicher, ob eine Stadt nun 50 Jahre mehr oder weniger alt ist, macht keinen Unterschied. Städte wie Aabenraa sehen ähnlich alt aus, sind ebenso schön, aber deutlich weniger besucht.
Dennoch genossen wir den Stadtrundgang durch die kleinen Gassen mit den vielen typisch dänischen Häuschen, auch wenn uns der Rummel im Zentrum nicht zusagte.

Das Ribe Wikinger Freilichtmuseum

Etwa zwei Kilometer vom Stadtzentrum entfernt liegt das Freilichtmuseum Ribes, dass ein belebtes Wikingerdorf mit zahlreichen Objekten ist. Der Eintritt kostet für Erwachsene 18€, Kinder zahlen weniger.

Darsteller leben in diesem Dorf das Tagesgeschehen der Wikinger vor, entsprechend wird gekocht und gearbeitet. Bei manchen Aktionen wird der Besucher eingebunden und ist dann Teil des Geschehens. Kinder haben die Möglichkeit Spiele und Werkzeuge auszuprobieren, Erwachsene können sich natürlich stets einbringen ;-)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here