Mit dem Caravan an der Schlei

Die Schlei, hoch im Norden Deutschlands, ist ein Meeresarm von 42Km Länge, der sich von der Schleimündung an der Ostsee über Kappeln bis zur Stadt Schleswig erstreckt. Landschaft und Meeresarm bilden ein harmonisches miteinander und bieten dem aktiven Camper viele Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung.

Camping

Unser Basislager war der privat geführte Campingplatz “Naturcamping Hellör” in Goltoft nahe des Ortes Brodersby. Der Platz liegt etwas oberhalb der Schlei und ist terrassenförmig angelegt. So hat fast jeder Stellplatz freien Blick auf das Wasser und die schöne Umgebung ringsherum. Die Einweisung übernimmt die freundliche Platzbetreiberin persönlich und Sie achtet auch darauf, dass auch Camper mit Stellplätzen in der zweiten Reihe einen guten Blick auf die Schlei haben.

Es gibt zentrale Punkte für die Strom- und Wasserversorgung. Abwasser und Toilette müssen am Servicegebäude entleert werden. Das Sanitärgebäude ist schon älter, wird aber gut gewartet und stets  gereinigt.

 

Die Plätze auf Hellör sind großzügig
Die Plätze auf Hellör sind großzügig und bieten einen tollen Blick auf die Schlei

 

Im Haupthaus des Platzes befindet sich ein kleiner Shop, die Anmeldung und ein gemütlicher Aufenthaltsraum. Dort liegen auch Informationen zur Umgebung oder Bücher aus, wenn das Wetter einmal  nicht mit spielen möchte.

Auch ein kleiner Sandstrand ist direkt am Platz, der im Sommer zum Baden in der warmen Schlei einlädt.
Es kann, vor allem im Frühjahr und Herbst, ein starker Wind wehen. Sturmleinen für das Vorzelt sind zu empfehlen. Ein Sonnendach konnte aufgrund des Windes nicht aufgebaut werden

 

Das Hauptgebäude des Campingplatzes Naturcamping Hellör
Die Auffahrt zum Campingsplatz

Anfahrt

Die Anfahrt führt am Besten über die A7 dann auf die B201 Richtung Brodersby. Kurz nach der Ortseinfahrt rechts und gleich wieder rechts, dann den schmalen Fahrstreifen entlang bis zum Platz fahren, der aus der Ferne gut sichtbar ist.

Die Missunder Fähre ist nicht sonderlich groß, die L179 aus Richtung Kosel kurvig und unübersichtlich. Die Strecke ist für Gespanne fahrbar, aber nicht wirklich empfehlenswert. Für kleinere Gespanne oder Busse aber durchaus eine Alternative.

 

Urige Dörfer entlang der Schlei
Urige Dörfer entlang der Schlei

Versorgung

Am Platz befindet sich ein kleiner Shop, ein Mini Markt ist in Füsing. In Klein Brodersby (in Richtung Missunder Fähre) ist ein Biohof der im Direktvertrieb ausgezeichnete Fleisch- und Wurstwaren anbietet. In Schleswig und Süderbrarup sind größere Supermärkte und Einkaufsgeschäfte vorhanden.

 

Stroh für das Dach des alten Hauses
Stroh für das Dach des alten Hauses.

Freizeitgestaltung

Das Gebiet um die Schlei herum ist ein Landschaftsschutzgebiet, entsprechend bietet sich die Region zum Wandern, Radfahren oder für Aktivitäten auf dem Wasser an. Vom Campingplatz aus lassen sich Wanderungen nach Missunde und noch weiter durchführen, Informationen dazu finden sich an der Anmeldung des Platzes. Auch mit dem Fahrrad lässt sich die Gegend erkunden, einige Abschnitte führen jedoch über die Hauptverkehrsstraße. Nicht jede Strecke führt weiter an der Schlei entlang, viele Wege sind nur lange Zufahrten zu den Landbetrieben und somit Sackgassen. Gutes Kartenmaterial ist an der Schlei hilfreich. Aber Vorsicht vor dem Wind, dieser kann stetig und kräftig wehen.

 

Wanderweg an der Schlei
Wanderweg an der Schlei

Vom Campingplatz aus lassen sich sehr gut Kanutouren starten, ein Steg und eine Wiese sind vorhanden.
Die Missunder Fähre ist im Nahfeld ein guter Anlaufpunkt, direkt am Anleger befindet sich eine Fischbude mit Leckereien der Region. Folgt man der Straße Richtung Klein Brodersby,  trifft man auf das Kuchenhaus, welches auch von einheimischen geschätzt wird und der Besuch ein Muss ist.

 

Baumreihe
Die Landschaft an der Schlei ist herrlich

Schleswig und Kappeln

Die Stadt Schleswig ist das Zentrum der Region und bietet mit Schloss, Hafen und Innenstadt einige Sehenswürdigkeiten und Einkaufsgelegenheiten.
 Eine weitere Stadt an der Schlei ist Kappeln. Kappeln ist geprägt von der schönen Altstadt mit den Straßen aus Pflastersteinen, dem Hafen und der imposanten Zugbrücke. Kappeln lädt mit vielen Lokalen und kleinen Geschäften zum Bummeln ein, auch eine Räucherei mit leckeren Fisch ist vor Ort.

 

Alte Häuser mit schönen Fassaden in Eckernförde und Kappeln
Alte Häuser mit schönen Fassaden in Eckernförde und Kappeln

 

Von Kappeln aus gelangt man schnell zur Schleimündung nach Maasholm oder Port Olpenitz, von hier aus führen Wanderwege in das Naturschutzgebiet mit den Brutstätten vieler Vogelarten.

Einige Höfe in der Umgebung bieten auch Reitmöglichkeiten. Das Ausreiten in die Landschaft der Schlei ist ein besonderes Erlebnis und sollte für Pferdefreunde unbedingt eingeplant werden.

 

Der Hafen von Eckernförde
Der Hafen von Eckernförde

Eckernförde

Ebenfalls empfehlenswert ist ein Ausflug nach Eckernförde, der netten Kleinstadt in der gleichnamigen Bucht. Insbesondere der Hafen, mit den roten Holzhäusern und die alte Innenstadt sind wirklich sehenswert, aber auch die Promenade und der etwas ausserhalb liegende Sandstrand lohnen einen Besuch.
 Im Hafen Eckernfördes  finden sich Restaurants, Cafés und kleine Modegeschäfte, aber auch Fischer, welche Ihre Ware direkt und frisch vom Boot aus anbieten.
 An der Promenade ist ein Steg mit Cafés, von dort aus lässt es sich vorzüglich auf die Ostsee blicken und bei einem Gläschen irgendwas bestens entspannen.

 

Abend an der Schlei
Abend an der Schlei