Lago di Baldeney

Die Überschrift ist sicherlich etwas theatralisch, aber wenn das Ziel nah und schön sein soll, zählt der Baldeneysee, nicht nur für mich,  zu den attraktivsten Alternativen zur Fernreise. Aber auch ohne romantisch verklärtem Blick erinnert der Baldeneysee ein bisschen an Orte im Lake Distrikt oder an den Lago Maggiore, insbesondre am Abend, wenn man die untergehende Sonne, von einer erhöhten Terrasse aus, genießen darf ;-)

Blick von der Staumauer am Baldeneysee

Blick von der Staumauer am Baldeneysee

Der Baldeneysee ist das Ausflugsziel in Essen schlechthin

Der Baldeneysee ist das Freizeitzentrum des südlichen Ruhrgebiets schlechthin. Entsprechend voll ist es an den Wochenenden; Radfahrer, Skateboardfahrer, Kanuten, Motorradfahrer und Spaziergänger müssen sich den See teilen. 

Beliebt ist die Runde mit dem Fahrrad, welche um den See herum führt, denn diese etwa 15km lange Tour hat keine Anstiege. Meist weht ein leichter bis starker Wind, der dreht natürlich grundsätzlich gegen die Fahrtrichtung. Was den Radfahrer ärgert, freut den Segler dafür um so mehr, daher gibt es sie am See zahlreich.
Für Leute ohne eignes Boot gibt es in Essen-Werden einen Bootsverleih; in Essen-Kupferdreh ist eine Kanustation, die auch die Strecke Bochum Dahlhausen – Essen-Kupferdreh mit dem Service des Rücktransportes anbietet.

Tierwelt am Baldeneysee

Viele Vogelarten haben am Baldeneysee eine Heimat gefunden. Sogar Komorane fühlen sich am See in Essen wohl.

Wandern am Baldeneysee

Auch Wanderer können viel Spaß am Baldeneysee haben; an beiden Ufern gibt es Einstige zu Rundwanderwegen. Eine tolle Runde mit herrlichen Aussichten startet am Kiosk, der nahe des „Seaside-Beaches“ liegt. Von dort geht es hinauf „zur schwarzen Lehne“, dann über die Straße in den in den „Heissiwald“ und anschließend wieder zurück zum Kiosk. Die Runde ist ca. 7km lang und mit den beiden Anstiegen etwas anstrengend,aber gut zu bewältigen.
Die genaue Beschreibung finden Sie hier.

Radfahren ist nicht nur auf dem Asphalt um den See herum schön, auch Mountainbiker können in den Wäldern links und rechts des Sees auf anspruchsvollen Pisten eine Menge Spaß haben.

Baldeneysee von oben

Blick auf den Baldeneysee vom Aussichtspunkt in der Nähe des Forsthaus Schellenberg.

Wenn es etwas weniger aktiv sein soll, dann bietet sich zum Beispiel eine Fahrt mit einem Schiff der weissen Flotte an. Oder eine Kombination aus Radfahren bzw. Laufen und einer Fahrt mit einem Schiff der weissen Flotte. Die Schiffe haben mehrere Anlegepunkte und nehmen auch Fahrräder mit. 

Ein Ausflugsmagnet ist auch die Hespertalbahn mit der alten Dampflok, die an den Wochenenden entlang des Sees fährt (Frühjahr bis Herbst). Die Hespertalbahn startet am alten Bahnhof in Essen Kupferdreh und hält am „Haus Scheppen“.

Baldeneysee Essen

Spektakuläre Lichtstimmung am Baldeneysee im Frühjahr.

Haus Scheppen

Haus Scheppen ist ein beliebter Treff für Motorradfahrer, zwei Imbissbuden versorgen die Ausflügler mit Getränken und kleinem Snack. Am Haus Scheppen ist auch eine Anlegestelle für die Ausflugsschiffe. Eine Kombination aus historischer Bahnfahrt und Rundfahrt mit dem Schiff ist daher gut möglich. Der Stadtteil Essen-Werden liegt am Ende des Baldeneysees und hat einen sehr charmanten, mittelalterlichen Ortskern. Dort befinden sich auch Einkaufsmöglichkeiten, wie ein Bioladen, ein Metzger und Bäckereien und natürlich ausreichend Gastronomie für hungrige Ausflügler.

Villa Hügel Essen

Die Villa Hügel liegt versteckt zwischen Bäumen auf einer Anhöhe.

Villa Hügel

Nicht zuletzt sollte bei einem Besuch am Baldeneysee ein Besuch der „Villa Hügel“ eingeplant werden. Einst war die Villa der Wohnsitz der industriellen Familie Krupp. Heute ist die Villa ein Ort für Ausstellungen und beherbergt die Dokumentation der Familie. Der wunderschöne Park, der um die Villa herum angelegt ist, dient der Erholung und bietet ein tolles Panorama auf den Baldeneysee.

Baldeneysee von Ufer zu Ufer

Den See ist einfach nur schön und wir Essener sind ein auch ein bisschen stolz auf unseren “Lago Di Baldeney”.